Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Suche
Impressum


(1) 2 »


Re: Referatsthema: Fleischkonsum oder Emanzipation
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Hallo,
mein Auswahlseminar war Anfang 2015. Ich habe mein Referat damals über die Frauenquote gehalten, ein anderer in meiner Gruppe hat über Fleischkonsum und Vegetarismus gesprochen. Meine Erfahrung ist, dass die Diskussion beim Thema Fleischkonsum recht schnell ins stocken kam, da (wie du schon gesagt hast) irgendwo alle einsehen, dass zu viel Konsum nicht gesund ist und es den Tieren besser gehen muss. Bei der Frauenquote gab es ziemlich viel kontroverses und das hat als Diskussion wirklich gut funktioniert. Letzten Endes kommt es wohl auch auf deine Herangehensweise an aber wie gesagt, das ist meine Erfahrung. Wenn du noch Fragen hast, ich guck hier relativ regelmäßig rein :)

07.09.2017 22:49
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Interview mit einer Bewerberin, die eine Absage erhalten hat
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Ich wüsste zumindest nicht wie.. aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, dass es hilft, ein weltoffener und aufgeschlossener Mensch zu sein, der sich für sein gewähltes Studienfach begeistert, davon abgesehen aber auch noch andere Interessen und Leidenschaften hat. Und wenn man irgendwas an Engagement vorzuweisen hat ist das natürlich auch noch super ;)

19.06.2017 19:50
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Sammlung an Erfahrungsberichten zum Auswahlseminar
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Es gibt immer mal wieder kleine Änderungen, zum Beispiel wurde vor ein paar Jahren die Zeit für das Referat verkürzt

13.06.2017 13:15
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Interview mit einer Bewerberin, die eine Absage erhalten hat
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Ich fand damals den Tipp gut, dass es bei dem Auswahlseminar darum geht zu gucken, wie gut du und die Studienstiftung zusammenpasst. Es geht nicht um eine "Eignung" sondern eben darum, wie gut du in das Bild passt.

13.06.2017 13:11
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Interview mit einer Bewerberin, die eine Absage erhalten hat
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Durchschnittlich werden eta 20-25% der Teilnehmer aufgenommen, dabei gibt es aber keine fixe Quote. Theoretisch können also sowohl alle Teilnehmer eines Auswahlseminars aufgenommen werden, als auch niemand.

13.06.2017 13:10
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Zweifel am Referats-Thema
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Hi, diesen Ratgeber würde ich mir vermutlich nicht zulegen, das sieht zu sehr nach Abhocke aus finde ich.
Wirklich mehr Infos als die Dauer des Referats und, dass man später gut darüber diskutieren können sollte, gibt es da nicht. Und es gibt auch nicht den einen Wundertipp, der dir die Aufnahme garantiert. Versuch ein Thema zu wählen, bei dem du die fachliche oder thematische Einleitung in der vorgegeben Zeit machen kannst und das dich auch interessiert. Und notier dir zusätzliche Anmerkungen, falls die Diskussion ins Stocken gerät

13.06.2017 13:08
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Wahl des Referatsthemas + Allgemeine Fragen zur Moderator-Rolle
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Ein Handout hatte bei uns in der Gruppe nur eine. Wofür genau findest du das bei dir denn wichtig? Während deines Vortages soll man dir ja zuhören, danach bei der Diskussion bleibt auch wenig Gelegenheit, zwischendurch dein Handout zu lesen und im Anschluss an die Diskussion passiert gleich wieder so viel spannendes, dass dein Handout da eventuell unter gehen könnte aber das musst du natürlich wissen! Ich glaube absolut nicht, dass eine unpassende Formulierung zu Beginn der Diskussion oder ein / kein Handout etwas an der Entscheidung der Kommission ändert :)
Ich habe die 10 Minuten bei mir dafür genutzt, eine thematische Einführung zu geben, damit alle eine Grundlage haben, auf der diskutiert werden kann. Im Anschluss bin ich kurz auf die Vorgehensweisen anderer Länder und nur ganz kurz auf pro / contra eingegangen, da das die Diskussion ja bringen sollte
Zum Übergang vom Referat zur Diskussion hab ich eine Frage gewählt, die den letzten Punkt meines Referats betraf. Die war bei mir ein bisschen "provokant" und eben so gewählt, dass eine versuchte Antwort auf die Frage gut zum weiteren diskutieren geeignet war.
Aber wie gesagt: jeder will auch diskutieren, deshalb gab es mit der Diskussion eigentlich nie Probleme.

17.04.2017 17:35
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Wahl des Referatsthemas + Allgemeine Fragen zur Moderator-Rolle
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
also um die Diskussion musst du dir meiner Erfahrung nach recht wenig Sorgen machen. Da alle Diskussionsteilnehmer in dem Moment auch "beobachtet" werden, ist jeder darum bemüht, die Diskussion möglichst gut und interessant zu gestalten und am laufen zu halten. Zu einem Konsens muss man absolut nicht kommen, zu früh zu einem Konsens zu kommen ist eher negativ.
Deine Rolle als Moderator ist es, die Diskussion zu leiten. Mir hat es geholfen, mir vorher einige Fragen zu notieren, die ich im Falle einer stockenden Diskussion stellen konnte, um auf andere Aspekte aufmerksam zu machen.
Die Diskussion läuft ansonsten recht frei und da kommt es stark auf die Zusammensetzung deiner Gruppe an.
Mein Thema war übrigens damals die Frauenquote (direkt nach ihrer Einführung), also auch kein besonders originelles Thema an sich und bei mir hat es scheinbar nicht geschadet. Versuch ein Thema zu finden, das dich persönlich interessiert und dass du interessant einkurzer Zeit erläutern kannst. Alles weitere läuft dann mehr oder weniger von alleine.
Viel Glück und das wird schon!

14.04.2017 19:33
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Wenig Ahnung von Politik und Wirtschaft: Chance bei der Studienstiftung des deutschen Volkes?
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
das klingt doch super! die 100 Sekunden der Tagesschau hab ich vorgeschlagen, weil das vielleicht der einfachste Zugang ist, um ein bisschen was mitzubekommen, so ist das natürlich noch besser!
die Gespräche sind wirkliche bei jedem unterschiedlich.
wie gesagt, bei meinen ging es um Aspekte meines Lebenslaufs, die dann thematisch verteilt wurden. ich habe aber von anderen auch Fragen wie "wie viele Smarties passen in einen Smart", "wie schwer ist New York" oder "Was würden Sie tun, wenn Sie für einen Tag Bundeskanzler wären?" mitbekommen. Bei solchen Fragen ging es dann nie um die "richtige" Antwort, sondern um die Art zu denken und sich mit solchen Fragen auseinanderzusetzen.
Soweit klingt deine Vorbereitung auf jeden Fall gut und ich denke, bezüglich dieser Themen brauchst du dir da wohl keine Sorgen zu machen! Das Gespräch ist ja auch kein Allgemeinwissenstest.
Ich wurde allerdings damals von meiner Schule vorgeschlagen und nicht vom Prüfungsamt. Ob bei dir mehr thematisch zum Studium gefragt werden wird, weiß ich also nicht.
Viel Glück und Spaß bei deinem Seminar! :)

22.02.2017 11:55
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen


Re: Ein Semester aussetzen?
Diskutant
Zusammengefasst:
17.02.2017 12:45
Beiträge: 14
Level : 2; EXP : 50
HP : 0 / 37
MP : 4 / 82
Offline
Sprich das am besten mit deinem Referenten oder deinem Vertrauensdozenten ab. So allgemein ist die Studienstiftung bei solchen Dingen aber hilfreicher, als man zuerst meint

17.02.2017 13:13
Beitrag anders verwenden Weitere Funktionen



 Oben
(1) 2 »




Powered by XOOPS © 2001-2015 The XOOPS Project